Erfolgsstrategien für DJs

Entwicklung der elektronischen Musikszene 27 Abbildung 6: Anzahl der Personen in Deutschland, die in der Freizeit tanzen, nach Häufigkeit von 2012 bis 2015 (in Millionen) (Quelle: Statista (2016 c), o. S.) Kombiniert man die vorherigen beiden Trends des rückläufigen Clubbesuchs und der geringe- ren Beliebtheit des Tanzens, dann zeigt sich, dass diese Freizeitaktivitäten den gleichen oder sogar einen geringeren Stellenwert wie andere Alltagsaktivitäten haben. 197 Abbildung 7 ver- deutlicht, dass die Bevölkerung geselligere und beschaulichere Hobbies bevorzugt. Als Konsequenz des geringen Interesses der Gesellschaft an Club-Besuchen und Tanzen be- trachten viele Radiosender in Deutschland die elektronische Musik als Nische und spielen die- sen Musik-Stil nur in speziellen Sendungen. 198 Dadurch finden immer weniger potenzielle An- hänger in die elektronische Musikszene. 197 Vgl. Krüger, Schmid (2015), S. 22. 198 Vgl. Rapp (2014), S. 11. 3,84 3,89 4,16 4,18 26,61 26,71 26,67 26,31 39,77 39,73 39,69 38,76 0 5 10 15 20 25 30 35 40 45 2012 2013 2014 2015 Anzahl der Personen in Deutschland, die in der Freizeit tanzen, nach Häufigkeit von 2012 bis 2015 (in Millionen) Tanzen häufig Tanzen ab und zu Tanzen nie

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5