Erfolgreich in der DJ Szene Deutschland

Ableitung von Erfolgsstrategien für DJs 68 Ohne die Unterstützung dieser Agenturen müssen selbstverantwortlich handelnde DJs mehrere Stunden am Tag mit ihrer Terminverwaltung und Koordination von Reisen und Anfragen ver- bringen und können diese Zeit nicht für ihre Musik nutzen. 444 Erfahrene DJs beklagen sich über diese Zeitverluste: „It’s a fulltime job just doing that.” 445 Booking Agenturen verhelfen DJs also zu den notwendigen zeitlichen Freiräumen, um sich gemäß der Empfehlungen in Kapitel 5.2 weiterzuentwickeln und zu entfalten. Trotz des Abtretens einer Provision empfiehlt sich also die Vermarktung über Booking Agenturen, denn diese verschafft DJs Anerkennung unter Veranstaltern und verhilft ihnen zu zeitlichen und damit gestalterischen Freiheiten, da es ihre ansonsten vorherrschenden Logistik- und Vertragssorgen reduziert. 446 Die in Kapitel 3.2 dar- gestellten Probleme der DJs bezüglich der Anzahl von Bookings sowie deren Vergütung wer- den durch Booking Agenturen folglich reduziert. DJs profitieren des Weiteren von demManagement Know-how der Agenten, weil diese häufig auch Promotion-Aufgaben sowie die Zusammenarbeit mit Platten-Labeln organisieren und übernehmen. 447 Sie tragen Sorge dafür, dass das Produzieren und Veröffentlichen von eigenen Tracks über Plattenlabel anders als in Kapitel 3.2 angegeben profitabel ist. Die Agenten unter- stützen und fördern DJs mit ihren Promotion-Aktivitäten umfassend bei ihrer Karrierepla- nung. 448 Damit leisten sie einen Beitrag zur Abgrenzung der DJs gegenüber anderen. Booking Agenturen verfügen i. d. R. über ein gutes Netzwerk zu Veranstaltern und Clubbesit- zern. DJs bevollmächtigten ihre Agentur bzw. ihren Agenten, Verträge in ihrem Namen mit diesen abzuschließen. 449 In Ergänzung zu den in Kapitel 5.3 vorgestellten eigenen Bemühungen des DJs für einen Beziehungsaufbau können Booking Agenturen Kontakte zu entsprechenden Entscheidern aufbauen und professionell organisieren. 450 Da durch die enge Zusammenarbeit zwischen Agenturen und Veranstaltern ein Vertrauensverhältnis aufgebaut wird, greifen Agen- turen mitunter auch ein, bevor Veranstaltern Management-Fehler unterlaufen. Die Zusammenarbeit mit Booking Agenturen empfiehlt sich insbesondere für DJs, die zukünf- tig auch Auftritte im Ausland anstreben. Internationale Bookings werden oft nur mit Booking 444 Vgl. Reitsamer (2013), S. 213; Reitsamer (2011), S. 36; Sperlich (2007), S. 184; Nieswandt (2002), S. 147. 445 Sicko (1999), S. 206. 446 Vgl. Garnier, Brun-Lambert (2013), S. 204; Sperlich (2007), S. 184. 447 Vgl. Homann (2013), S. 136; Sperlich (2007), S. 185. 448 Vgl. Homann (2013), S. 24. 449 Vgl. Homann (2013), S. 136. 450 Vgl. Waltmann (2000), S. 25.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5