Erfolgsstrategien für DJs

Fazit 69 Agenturen abgewickelt, weil die Festlegung und Durchführung dieser Auftritte mit einem lang- wierigen und aufwendigen Vereinbarungsprozess verbunden ist. 451 6 Fazit 6.1 Erkenntnisse und Grenzen der Arbeit In Anbetracht der vorangegangenen Ausführungen soll nun abschließend eine Reflexion über die untersuchten Inhalte und die erarbeiteten Erkenntnisse erfolgen, um dadurch den Mehrwert der Arbeit nochmals aufzuzeigen. Die wissenschaftliche Auseinandersetzung zu den Themen- bereichen „Probleme der elektronischen Musikszene“ sowie „Erfolgsstrategien für DJs“ ist bis dato unzufriedenstellend. Dieser Umstand sowie der Wandel der elektronischen Musikszene und den daraus resultierenden Schwierigkeiten für lokale DJs stellten den Beweggrund für eine umfassende Analyse dar. Dementsprechend war es das zentrale Ziel der Arbeit, die Entwicklungen der Szene aufzuzei- gen und mittels theoretischer und empirischer Analysen zu erklären. Die vorliegende Arbeit stellt unter Zuhilfenahme einer standardisierten Befragung sowie qualitativen Interviews die Probleme von lokalen DJs in der elektronischen Musikszene in Deutschland dar. Es wurde be- schrieben, welche Entwicklungen und Einflüsse auf Akteure der Szene, insbesondere auf DJs, aber auch auf Veranstalter in der Event- und Clublandschaft, einwirken und wie sich ein nega- tiver Trend von früher zu heute entwickelt hat. Die angestrebten Erkenntnisse bieten wertvolles Hintergrundwissen und bilden die Basis für davon abgeleitete Erfolgsstrategien für DJs. Die Arbeit strebte an, ein umfassendes Verständnis für die Entwicklungen und Probleme der elektronischen Musikszene zu vermitteln sowie einen wissenschaftlichen Beitrag für die Ak- teure dieser Szene zu leisten. Um dies zu erreichen, wurde der Arbeit ein problem-adäquater Untersuchungsaufbau zugrunde gelegt. Im ersten Schritt schaffte sie die Verständnisbasis durch die Vorstellung der definitorischen Grundlagen zu DJs und der elektronischen Musikszene. Die danach folgende Darstellung der Entwicklung der elektronischen Musikszene in Deutschland wurde anschließend durch eine umfangreiche Erläuterung der hierfür verantwortlichen Prob- leme und Ursachen erklärt. Hierzu wurden die gesellschaftlichen Entwicklungen der Szene be- leuchtet, d. h. die Auswirkungen des Wertewandels, der zunehmenden Erlebnisorientierung so- wie der Illoyalität von Besuchern als Einflussfaktoren aufgezeigt. Gleichermaßen wurden die Entwicklungen bei DJs als auch in der Event- und Clublandschaft betrachtet, die sowohl von 451 Vgl. Experteninterview 3 (Anhang 6); Sperlich (2007), S. 184.

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5