Erfolgreich in der DJ Szene Deutschland

Einleitung 3 Mehrwert und beantwortet die Frage, wie sie sich in Anbetracht des aufzuzeigenden Szene- Wandels erfolgreich vermarkten können. Neben der praktischen Problemstellung besteht auch eine wissenschaftliche Relevanz des The- mas. Ein Grund für das wenig explizite Wissen der DJs über die Entwicklungen der Szene liegt darin, dass diese bislang unzureichend erforscht wurde. Clubs als auch DJs führen generell we- nigMarktforschung durch und verpassen es somit, wichtige Erkenntnisse über ihre Zielgruppen bzw. Marktbegleiter zu generieren. Die wenigen Befragungen, welche in der Szene durchge- führt werden, konzentrieren sich oft nur auf z. B. das Einzugsgebiet und nicht auf die Ursachen und Problemfelder der Szeneentwicklung. 18 Betrachtet man die bisherige wissenschaftliche Auseinandersetzungmit der elektronischenMu- sikszene, d. h. in welchem Maße sich entsprechende Forscher mit dem Thema beschäftigen, so lässt sich feststellen, dass hier nur wenige empirische Untersuchungen existieren, welche mit einer Problem- und Trendanalyse explizit den Forschungsgegenstand der vorliegenden Arbeit betrachten. Es lässt sich konstatieren, dass das Thema der Entwicklung der Musikszene einen sehr geringen Anteil der Forschung ausmacht. Oftmals werden Einzel-Personen als Fallstudie betrachtet. Reitsamer, Fraser und auch Sicko bezeichnen daher den Forschungsstand zur elekt- ronischen Musikszene als karg. 19 Bei den wenigen Szene-Analysen herrschen einseitige Ausführungen zu wenigen Problemfel- dern der elektronischen Musikszene vor. Dies verdeutlicht Anhang 1, welcher die in den jewei- ligen Artikeln untersuchten Aspekte durch ein „ ✓ “ kennzeichnet. Im weiteren Verlauf stellt die Arbeit die in den Spalten der Tabelle aufgeführten Inhalte detailliert dar. Mithilfe dieser Arbeit sollen sie zu einer ganzheitlichen Betrachtung ausgebaut werden. 1.2 Zielsetzung und Aufbau der Arbeit Aufbauend auf der dargelegten Problemstellung und dem Forschungsbedarf besteht der zent- rale Zweck dieser Arbeit darin, den Erkenntnisstand über die elektronische Musikszene zu er- weitern und damit einen wissenschaftlichen Beitrag für die Akteure dieser Szene zu leisten. Die angestrebten Erkenntnisse bieten wertvolles Hintergrundwissen und bilden die Basis für davon abzuleitende Erfolgsstrategien für DJs. Das zentrale Ziel der Arbeit ist es, die Entwicklungen der Szene aufzuzeigen und mittels theoretischer und empirischer Analysen zu erklären. Dies 18 Jerg (2009), o. S. berichtet von einer Gästebefragung der Club-Location „Posthalle“ in Würzburg, die auf das Einzugsgebiet sowie die Zufriedenheit mit der Anreise bzw. Parksituation abzielte. 19 Vgl. Reitsamer (2013), S. 9; Fraser (2012), S. 509. Sicko (1999), S. 7 formuliert dies folgendermaßen: „The demand for thoughtful, informed writing about techno is now greater than ever.“

RkJQdWJsaXNoZXIy MjY5